- Noch so ein Blog -

5 Lunch Hacks: Die gesunde Mittagspause unterwegs

Über gesündere Ernährung im Büro hab ich mich hier ja bereits ausgelassen. Aber wie steht es mit der Mittagspause auswärts im Restaurant? Wie Ihr die gesunde Mittagspause mit den Kollegen genießt und Kalorienfallen dabei ganz easy geschickt umgeht, erfahrt Ihr hier.

Nicht immer der kalorienzählende Spielverderber sein

Hier gebe ich 3 einfache Tipps für gesündere Ernährung im Büro, die wirklich easy und vor allem nachhaltig einzuhalten sind. Allgemein fällt es mir persönlich wesentlich leichter, mich im Büro ausgewogen zu ernähren, als wenn ich unterwegs bin. Logisch, einerseits ist die Auswahl beim Mittagstisch im Restaurant nicht immer berauschend, andererseits will man auch nicht immer der kalorienzählende Spielverderber sein. Die folgenden Lunch Hacks sind sozusagen sozialverträgliche Tipps für das Mittagsessen im Restaurant.

Hack Nr. 1: Snacks oder ein Glas Wasser vorab gegen den Riesenkohldampf

Es gibt für mich wirklich nichts schlimmeres, als mit Riesenhunger essen zu gehen. Bei mir sind das die Situationen, wo mir alle guten Vorsätze herzlich egal werden, und ich ziemlich sicher die mit Abstand ungesündeste Mahlzeit von der Karte wähle. Wie Ihr den Heißhunger vermeidet? Gönnt Euch etwa eine Stunde vor Eurer Essensverabredung einen kleinen Snack im Büro. Etwa eine Scheibe Vollkornbrot mit Putenbrust. Wenn dass zeitlich nicht drin ist, dann tut es auch ein großes Glas stilles Wasser, bevor Ihr los marschiert. Notfalls auch direkt im Restaurant bevor Ihr bestellt.

3 Lunch Hacks: Gesünder essen in der Mittagspause Burger Hamburger Cheeseburger Patty Speisekarte

Choose your weapon wisely, mit kühlem Kopf und ohne Heißhunger findet Ihr eher die passende Mahlzeit auf der Speisekarte.

Hack Nr. 2: Dickmacher bei der Bestellung erkennen und ersetzen

Macht bei der Bestellung im Restaurant möglichst einen Bogen um Kalorienfallen. Da Ihr nicht mit leerem Magen kommt fällt Euch das nun definitv leichter. Das leckere Foto weiter unten ist beispielsweise im Burgerladen um die Ecke entstanden. Hier wäre als Hauptgericht der Chicken Burger vielleicht die beste Wahl gewesen. Aber ich hatte Bock auf Rindfleisch Patty und wählte den Trüffel Burger mit Portobello Pilz. Regionales Fleisch vom Grill und später steht noch Sport an? Da gönnte ich mir doch glatt einen zweiten Patty, also 300g. Mahlzeit! Statt Pommes ist der Cole Slaw Salat die gesündere Alternative. Statt einem Softdrink mit massig Zucker kommt ein großes Glas Saftschorle auf den Tisch.

3 Lunch Hacks: Gesünder essen in der Mittagspause Burger Hamburger Cheeseburger Patty Speisekarte Trüffel Burger

Mahlzeit! Meine Wahl, der Burger mit 300g regionalem Rindfleisch vom Grill und Portobello Pilz. Als Beilage Cole Slaw Salat. Auf die obere Brötchenhälfte wird verzichtet.

Hack Nr. 3: Die Handlese-Methode anwenden

Volle Teller und All you can eat Buffets sind nicht gerade von Vorteil, wenn man auf seine Ernährung achten möchte. Um die richtige Portionsgröße einzuschätzen und eine ausgewogene Mischung aus Proteine, Kohlenhydrate und Gemüse herauszufinden, braucht Ihr keine Waage mitzuschleppen. Es reicht Eure bloße Hand! Als sprichwörtliche Faustregel gilt: Eine handflächengroße Portion Proteine (etwa Fleisch, Eier, Fisch, Eier, Joghurt ), eine faustgroße Portion Gemüse oder Salat, eine Handvoll Kohlenhydrate (bspw. Getreideprodukte, Bohnen) sowie eine daumengroße Portion Fett. Ganz easy zu merken.

Hack Nr. 4: Langsam essen statt gedankenlos reinzuschaufeln

Langsam und genussvoll essen hilft definitiv besser, zu erkennen, wann Ihr wirklich satt seid. Wenn alles nichts nützt dann lieber noch ein großes Glas Wasser oder Schorle hinterher. Mutti guckt nicht zu, Ihr könnt Euch also ruhig erlauben, den Teller nicht ganz leer zu essen. Ich lasse beim Burger beispielsweise gern den oberen Deckel Weizenbrötchen, den Burger Bun, bei Seite. Sollte ich dann am Ende wirklich (also wirklich) noch großen Hunger haben, ist er eben die Nachspeise.

Hack Nr. 5: Fresskoma mit einem Espresso und Spaziergang bekämpfen

Wenn das alles geklappt hat, solltet Ihr normal gesättigt an Euren Schreibtisch zurück kehren. Wenn das berüchtigte Food-Koma aber doch einsetzt, dann lief etwas schief. Nicht ärgern, bestellt Euch einfach einen Espresso (oder gleich einen Doppelten). Das schwarze Gold hilft mir wirkungsvoll über das Mittagstief hinweg, und regt die Verdauung an.

 

Diese 5 Lunch Hacks sollten Euch defintiv helfen, die gesunde Mittagspause im Restaurant mit Freunden und Kollegen zu verbringen. Was sind Eure Tricks? Schreibt sie in die Kommentare!

 


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Comments (2):

  1. Christoph

    Oktober 2017 at 11:51

    Hmmm… Burger! 😉

    Antworten
  2. Nana

    Oktober 2017 at 11:52

    Gute Tipps! Würde noch eins ergänzen, ich versuche nach jeder Mahlzeit auch zumindest einen kleinen Spaziergang einzulegen. Oder halt eine Sporteinheit. Bleib am Ball! Gruß

    PS: Cooler Männer-Blog, lese ihn heimlich… als Frau 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gute Vorsätze 2018 – 5 Tipps wie Ihr sie wirklich einhaltet!

Wir bewegen uns stramm in Richtung Jahreswechsel. Der perfekte Zeitpunkt, um mit miesen Gewohnheiten zu brechen. Mehr Sport, gesünderes Essen, mit dem Rauchen aufhören. Nur mit dem Durchhalten hapert es oft. In diesem Blogartikel bekommt Ihr 5 wertvolle Tipps, wie Ihr Eure guten Vorsätze 2018 wirklich einhaltet!

Zweite Woche Bitcoin: Poloniex, Bitcoins als Treibstoff, #Cryptofit Meetup

Ich beschäftige mich weiter mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether und Litecoin. In der zweiten Woche habe ich unter anderem einen genauen Blick auf die Altcoins geworfen, mich bei weiteren Exhcanges angemeldet und ein Krypto-Meetup in Berlin besucht.